Im Fokus: Datenschutz mit SeeTec Cayuga

Ein sensibles und aktuelles Thema

Videoüberwachung ist heute allgegenwärtig. Sie dient dazu, Gebäude zu sichern, öffentliche Räume in Echtzeit zu überwachen oder aber auch um Delikte im Nachhinein aufzuklären. Darüber hinaus gibt es aber auch Anwendungen außerhalb des klassischen Sicherheitsbereich, z.B. die Erstellung von Kundenprofilen und die Analyse von Kaufverhalten.

Videotechnologie und Datenschutz

All diese Anwendungsgebiete haben eine andauernde gesellschaftliche Debatte darüber ausgelöst, inwieweit Videoüberwachung und Videoanalyse mit einer freiheitlichen Gesellschaft vereinbar sind. Und obwohl die neu eingeführte Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eigentlich keine Aussage zur Videoüberwachung enthält, so stellt sie trotzdem eine Art Normenanweisung dar, aus der sich ableiten lässt, unter welchen Bedingungen Videoüberwachung stattfinden darf.

Als einer der führenden Anbieter von Videomanagement-Systemen ist sich SeeTec seiner Verantwortung für den Schutz der Privatsphäre bewusst, und bietet hierfür einige bereits fest in der Software verankerte Funktionen an. Die Möglichkeiten in SeeTec Cayuga Datenschutz in die Videoüberwachung zu implementieren, lassen sich mit vielen weiteren Konzepten kombinieren und auf die Bedürfnisse eines jeden Einzelfalls anpassen um die bestmögliche Balance zwischen Datenschutz und Funktionalität zu erreichen.

Wie kann die Privatsphäre mit SeeTec Cayuga sichergestellt werden?

Ob am Arbeitsplatz oder im Bereich der Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen und Straßen: zwei bereits fest in SeeTec Cayuga eingebaute Funktionen bieten eine sichere Wahrung der Privatsphäre: Motion Scrambling und Privacy Masking. Es braucht keine spezielle Hardware, keine aufwändige Integration von Drittprogrammen und spart somit Kosten.

Sehen Sie im Video, wie sich beide Softwarefunktionen im Einsatz behaupten:

SeeTec Cayuga - Motion Scrambling - Frau in einem Treppenhaus deren Person verpixelt wurde

Was ist Motion Scrambling?

Ein speziell entwickelter Filter zeichnet im Livebild sich bewegende Personen/Fahrzeuge unscharf. Damit bleibt der Persönlichkeitsschutz jederzeit gewahrt. Handlungen bleiben erkennbar, die handelnden Personen oder Fahrzeuge jedoch nicht. Aufgezeichnet werden die Originalbilder in der ungefilterten Version. Die Größe der Verpixelung und auch die Empfindlichkeit, kann über diverse Parameter zu jeder Kamera separat eingestellt werden.

Was ist Privacy Masking?

Sensible Bildbereiche werden durch eine frei definierbare Fläche maskiert und im Live- und Archivbild rechteabhängig ausgeblendet. Die Maske kann sowohl von der Farbe als auch der Opazität frei eingerichtet werden, so dass auch hier Handlungen – wenn gewünscht- durchaus erkennbar bleiben können, aber auch hier die Privatspähre der handelnden Personen geschützt ist.

SeeTec Cayuga - Privacy Masking - Besprechungsraum mit maskierter Fläche

Wussten Sie schon ...

... dass in SeeTec Cayuga jedem Benutzer individuelle und detaillierte Rechte vergeben werden können?

Über eine hierarchisch aufgebaute Administration kann sichergestellt werden, dass kein Unbefugter Zugriff auf die unmaskierten oder nicht verpixelten Bilder hat.