Projektdaten

Frigo-Trans GmbH

Objekt:      Logistikcenter und Firmensitz in Fußgönheim
Kameras:   > 200
Errichter:   Moog-Pieper
Produkte:  SeeTec Cayuga Infinity X + SeeTec BVI Logistik-Lösung

Success Story

PROZESSQUALITÄT KÜHL KALKULIERT

Videomanagement-System von SeeTec unterstützt Abläufe in der Pharmalogistik

Der Transport von Medikamenten und Rohstoffen für die pharmazeutische Industrie ist anspruchsvoll: Neben sicherer Frachtabwicklung und pünktlicher Lieferung muss in vielen Fällen eine kontinuierliche Kühlung innerhalb eines definierten Temperaturbereichs während Transport und Lagerung erfolgen. Kommt es dabei zu Unterbrechungen der Kühlkette, können diese extrem teuer werden – denn der Wert einzelner Sendungen kann über eine Million Euro betragen. Ein Videosystem von SeeTec hilft dem Pharma-Logistiker Frigo-Trans dabei, kritische Prozesse zu überwachen und damit Kosten zu vermeiden.

Die Herausforderung

Im Bereich der Pharmalogistik spielen Zertifizierungen eine entscheidende Rolle – nur  Unternehmen, die über die entsprechenden Qualitätsnachweise verfügen, werden von Pharmakonzernen bei der Auftragsvergabe berücksichtigt.

Einige dieser Standards – wie z. B. die Richtlinien der Transported Assets Protection Association (TAPA) – setzen den Einsatz von Videoüberwachung zur Absicherung von Gelände und Gebäuden voraus. Insbesondere zur Erreichung des für den Lagerbereich relevanten TAPA FSR-Zertifikats musste ein geeignetes Videosystem im Zentrallager in Fußgönheim nachgewiesen werden. Im Rahmen des von Frigo-Trans selbst entwickelten „Cool Chain Control System“ – eines Konzepts, welches das reibungslose Ineinandergreifen der Komponenten Flotte, Lager, Mitarbeiter und Technologie zur Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Kühlkette sicherstellt – sollte die Videotechnik zudem zur Prozessunterstützung und damit zur Schaffung von Mehrwerten für die Kunden beitragen. Erste Erfahrungen mit Video hatte Frigo-Trans bereits am Standort Frankenthal sammeln können. Das dort eingesetzte einfache System entsprach jedoch nicht den erweiterten Anforderungen.

Auch aus technischer Sicht gab es Wünsche an das zu installierende Videosystem. Es sollte sich dabei um ein IP-basiertes, möglichst flexibles System handeln, das auf Standard-Hardware betrieben und einfach erweitert werden kann. Kai Scherr, Head of IT bei Frigo-Trans, legte zudem großen Wert auf Ausfallsicherheit – beim Ausfall eines Servers sollte die Videoanlage ohne wesentliche Unterbrechungen weiterarbeiten. Gewünscht war weiterhin eine möglichst einfache Anbindung an das Lagerführungssystem von Frigo-Trans.

Die Lösung

Bei einem Besuch der Sicherheits-Fachmesse Security Essen lernte Frigo-Trans die Firma Moog Pieper kennen und ließ sich vom Leistungsspektrum des Unternehmens überzeugen. Dabei spielte auch die von Moog Pieper angebotene Videomanagement- Software aus dem Hause SeeTec eine maßgebliche Rolle, deckt sie doch Sicherheit und Prozessunterstützung – und somit beide Anforderungsbereiche von Frigo-Trans – gleichermaßen ab.

Mit dem Grundprodukt SeeTec Cayuga lassen sich Gelände- und Gebäudeabsicherung zuverlässig realisieren, während die SeeTec Logistik-Lösung Videoaufzeichnungen mit den Scandaten aus den Geschäftsprozessen kombiniert und diese dadurch transparenter macht. Die Software von SeeTec lässt
sich im Zeitverlauf einfach anpassen und erweitern – so können neue Kameras, neue Unternehmensstandorte oder neue Funktionen wie z.B. Kennzeichenerkennung jederzeit hinzugefügt werden. Zudem verfügt SeeTec Cayuga über eine integrierte Failover-Lösung, die den Ausfall eines Verwaltungs- oder Aufzeichnungsservers kompensieren kann.

Zur Überwachung des Zentralstandorts in Fußgönheim kommen derzeit über 200 Kameras zum Einsatz. Überwacht werden die Geländezufahrt, die Abstellflächen, das Lager, die Auflieger sowie das Rechenzentrum. Das System verfügt über keine festenur Überwachung des Zentralstandorts in Fußgönheim kommen derzeit über 200 Kameras zum Einsatz. Überwacht werden die Geländezufahrt, die Abstellflächen, das Lager, die Auflieger sowie das Rechenzentrum. Das System verfügt über keine festen Bedienplätze – bei Ereignissen oder zur Recherche von Vorgängen können der Lagerverantwortliche, der Sicherheitsbeauftragte oder Führungskräfte vom Arbeitsplatz aus gemäß ihrer Zugriffsrechte die Bilddaten einsehen.

Das Ergebnis

Die SeeTec Logistik-Lösung hilft Frigo-Trans dabei, die Prozesse stets im Blick zu behalten, um Abläufe zu optimieren, Kosten einzusparen und die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Von besonderer Bedeutung ist die Überwachung der Lagerfläche, um Verluste oder Beschädigungen rasch aufklären zu können. So werden Be- und Entladevorgang durch in den Trailer gerichtete Kameras lückenlos dokumentiert. Bei der Ein- und Auslagerung werden von Paletten bestimmter Kunden an einem
sogenannten Fotoplatz mit Hilfe von 4k-Kameras Bildaufnahmen von drei Seiten erstellt und über die SeeTec Logistik-Lösung mit der Identifikationsnummer der Palette im Lagerführungssystem verknüpft. Sollte ein Kunde Unregelmäßigkeiten in Bezug auf eine bestimmte Sendung reklamieren, kann durch
Eingabe der entsprechenden Identifikationsnummer im Logistik-Client in Sekundenschnelle recherchiert werden, wann und in welchem Zustand die Ware ein- oder ausgelagert und in welchen LKW sie verladen wurde. So lässt sich die Verantwortung für Schäden oder Verluste rasch klären und Kosten für Ersatz oder Vertragsstrafen können vermieden werden.

Aus dem Blickwinkel der Unternehmenssicherheit ermöglicht das Videosystem von SeeTec zudem die Erfüllung der entsprechenden TAPA-Kriterien. Es stellt somit einen wesentlichen Baustein für die Zertifizierung dar.

Der Kunde

Reiner Roß, Head of Administration bei Frigo-Trans, ist mit dem Ergebnis des Videoprojekts sehr zufrieden: „Wir haben mit dem System eine sehr gute Wahl getroffen – die SeeTec Software läuft robust und zuverlässig. Da in der Pharmalogistik teilweise sehr hohe Werte bewegt werden, rechnet sich der Einsatz eines Videosystems, das die Prozesse unterstützt und hilft, Verlust- und Schadensfälle rasch aufzuklären, in kürzester Zeit. Mit SeeTec haben wir zudem einen verlässlichen Partner gefunden, der auf Kundenwünsche eingeht.“