Das Wesentliche noch besser im Blick behalten – SeeTec Cayuga und SeeTec BVI R10

Bruchsal im Mai 2017: Mit dem seit dem 8. Mai verfügbaren Release R10 seiner Videomanagement-Softwarelösungen SeeTec Cayuga und SeeTec BVI bietet SeeTec neue Mehrwerte für Kunden. Während SeeTec Cayuga mit Unterstützung des neuen Streaming-Standards H.265 sowie mit bidirektionalem Audio aufwarten kann, ermöglicht SeeTec BVI über ein individuell anpassbares Dashboard die Visualisierung von Transaktions- und Prozessdaten in Echtzeit.

War in SeeTec Cayuga bisher schon VoIP-basierte Sprachkommunikation mittels eines SIP Servers möglich, werden seit dem Release R10 nun auch bidirektionale Audio-Verbindungen direkt zur Kamera unterstützt. Viele IP-Kameras verfügen bereits heute über eingebaute Audio-Funktionalitäten wie etwa ein integriertes Mikrofon oder einen Line-Ausgang. Auf dieser Basis bietet SeeTec Cayuga nun direkte Sprachkommunikation in beide Richtungen – ohne dass zusätzliche Software-Komponenten nötig sind. So kann beispielsweise ein Mitarbeiter in der Sicherheitszentrale die Situation vor Ort noch besser einschätzen und direkt mit einer Person in Kontakt treten. Die Funktionalität eignet sich deshalb besonders für den Einsatz in Kombination mit Zutrittskontrolllösungen, an Schranken oder an Außentüren. Im ersten Schritt wird die Sprachkommunikation mit Axis-Endgeräten unterstützt, die Anbindung weiterer Hersteller ist in Vorbereitung.

Auch in Sachen Kamera- und Hardware-Integration bietet SeeTec Cayuga R10 Neuerungen: Für zahlreiche Hersteller wird ab sofort die Übertragung von Bildströmen auf Basis von H.265/HEVC unterstützt. Dieser neue Streaming-Standard reduziert bei gleichbleibender Bildqualität die Datenrate, im Vergleich zu MPEG-4 um bis zu 50 %, schont damit die Netzwerk-Bandbreite und spart auch wertvollen Speicherplatz.

Visualisierung von Prozessdaten und Leistungskennzahlen im SeeTec BVI Dashboard

Während SeeTec Cayuga primär als klassische Sicherheitsanwendung konzipiert ist, lassen sich mit SeeTec BVI Videodaten mit Buchungsdaten z. B. von Kassen- und Scansystemen kombinieren – dies ermöglicht eine lückenlose visuelle Überwachung und Dokumentation von Geschäftsprozessen. Auch hier schafft das neue Release R10 für den Benutzer sichtbare Mehrwerte: Mit der neu entwickelten Visualisierungskomponente können Buchungs- und Prozessdaten in individuell gestaltbaren Dashboards in Echtzeit grafisch dargestellt werden. Definierte Leistungskennzahlen (KPIs) lassen sich so mittels verschiedener Diagrammtypen schnell und einfach im Blick behalten, Abweichungen oder wiederkehrende Muster werden sofort deutlich. Ein Beispiel aus der Logistik: Der Leiter eines Verteilzentrums kann Auffälligkeiten in der Schadens- oder Verlustquote seines Standorts frühzeitig erkennen – auch von unterwegs über ein Smartphone oder Tablet.

Die Aktualisierung auf SeeTec Cayuga R10 und SeeTec BVI R10 ist für Kunden mit einem Software Maintenance Agreement über den Auto Updater oder manuell möglich. SeeTec stellt auf der Unternehmens-Website zudem eine Demo-Version von SeeTec Cayuga zum kostenfreien Download zur Verfügung.